Porträt
Aktuelles
Veranstaltungen
Presseberichte
Links
Literaturtipps
Verein Helle Köpfe
Verein Pfiffikus
Impressum

Kinder- und Jugendakademie
am FSG Marbach am am 5./6. April 2019


Liebe Eltern, liebe Erzieherinnen und Erzieher, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Ihnen das Kursprogramm für die Kinder- und Jugendakademie (KiJu) für besonders begabte und motivierte Kinder und Jugendliche vorstellen zu können, die

am Freitag, 5. April 2019 (14.00 – 18.00 Uhr) und
am Samstag, 6. April 2019 (9.00 – 13.00 Uhr)

stattfindet.

Sie werden bewährte wie auch einige neue Kursangebote entdecken, bei denen Kinder und Jugendliche aus dem Kindergarten, der Grundschule, der Förderschule, den Haupt- und Realschulen sowie den Gymnasien in Marbach und Umgebung ihre Begabungen entfalten können.

Mit den Kursangeboten aus ganz unterschiedlichen Bereichen wollen wir besonders befähigten und interessierten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit eröffnen, ihr Potenzial auszuschöpfen und über die schulischen Unterrichtsinhalte hinaus neue Themenbereiche zu erkunden und zu erforschen.

Die Gruppen sind bewusst klein gehalten, um genug Raum für die Eigenarbeit zu ermöglichen. Die Kosten für die Teilnahme an der KiJu betragen 35,- Euro pro Teilnehmer. Für soziale Härtefälle sind Ausnahmeregelungen möglich. Mitglieder des Vereins Pfiffikus e.V. zahlen pro Akademie 30,- Euro. Nähere Informationen zum Verein Pfiffikus können Sie der Website www.fsg-marbach.de sowie hier zu entnehmen.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Eltern, die ihre Kinder für einen Kurs bei der Kinder- und Jugendakademie angemeldet haben, im Falle eines Rücktritts oder einer Absage die Kosten nicht zurückerstatten bzw. erlassen können.

Bei Kindern und Jugendlichen, die zum ersten Mal an der Akademie teilnehmen möchten, kann die Bewerbung auf Vorschlag der Eltern oder des Erziehers/der Erzieherin bzw. des Klassenlehrers/der Klassenlehrerin erfolgen.

Um eine optimale Förderung der Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten, bitten wir die Eltern, den im Anhang befindlichen Fragebogen vom Erzieher oder Klassenlehrer ausfüllen und bis spätestens 15. Februar 2019 an Pfiffikus, Ingvelde Scholz, Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach, Schulstraße 34, 71672 Marbach am Neckar schicken zu lassen.

Kinder, die bereits an einer vergangenen KiJu teilgenommen haben, brauchen das Auswahlverfahren selbstverständlich nicht noch einmal zu durchlaufen, sondern können sich per E-Mail (kinderakademie@fsg-marbach.de) bis spätestens 22. September 2018 für die Teilnahme bewerben.

Die Kinder und Jugendlichen müssen bereits mit der Bewerbung drei Wunschkurse angeben, wobei sie dann einem der drei Kurse zugeteilt werden. Die Auswahlkommission benötigt einen gewissen Spielraum für die Kurszuteilung.

Sobald das Auswahlverfahren abgeschlossen ist, werden die Bewerber/-innen umgehend per E-Mail, spätestens bis zum 1. März 2019, benachrichtigt. Die E-Mail-Anschrift der Eltern muss auf dem Fragebogen unbedingt angegeben werden, damit wir die Bewerber/-innen benachrichtigen und über das weitere Verfahren informieren können.

Schon jetzt ist abzusehen, dass es für einzelne Kurse mehr Bewerber als Plätze gibt. Daher müssen wir gegebenenfalls durch Losverfahren eine Auswahl vornehmen. Für Rückfragen können Sie sich gerne per E-Mail an die Projektassistentin Alexandra Leuchtenberg oder an die Projektleiterin Ingvelde Scholz (kinderakademie@fsg-marbach.de) wenden.

Im Rahmen der KiJu sind interessierte Eltern, Erzieherinnen und Lehrkräfte am Freitagnachmittag, 5. April 2019 von 16.30 bis 18.00 Uhr zu einem kostenfreien Vortrag zum Thema Begabten- und Begabungsförderung am Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach eingeladen. Studiendirektorin Ingvelde Scholz wird zu diesem Thema einen Vortrag halten, der in einen offenen Austausch mündet.

Am Samstag, 6. April 2019 findet von 10.30 bis 11.30 Uhr unter der Leitung von Frau Leuchtenberg der Elterngesprächskreis von Eltern für Eltern statt, zu dem Sie ebenfalls herzlich eingeladen sind. Die Teilnehmer/-innen können Erfahrungen und Ideen einbringen und Anregungen mitnehmen.

Während der KiJu findet außerdem am Samstagvormittag, 6. April 2019 von 12.00 bis 13.30 Uhr unter der Leitung von Birgit Neugebauer und Sandra Streit das Elterncafé statt. Hier können Sie sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee sowie Kuchen und eventuell heißen Würstchen in einer angenehmen Atmosphäre rund ums Thema Begabtenförderung austauschen und sich informieren.

Zu Ihrer Information möchten wir Ihnen außerdem den nächsten KiJu-Termin mitteilen:
28./29. Juni 2019

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung vom 25.05.2018 weisen wir Sie darauf hin, dass wir die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten speichern. Die Daten werden bei uns ausschließlich für die interne Korrespondenz im Rahmen der Kurszuteilung, für die Korrespondenz mit Ihnen sowie zur Weitergabe von Informationen an Sie rund um die
Begabtenförderung hinterlegt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten Daten, über deren Empfänger und den Zweck der Speicherung sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung Ihrer Daten. Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit dieser Regelung einverstanden.
Wir weisen Sie außerdem darauf hin, dass die Foto- und Filmaufnahmen, die während der Kinder- und Jugendakademie von Ihrem Kind / Ihren Kindern gemacht werden, ohne
Nennung der Namen der Kinder für die Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Presse, Flyer, Internet-Auftritt etc.) verwendet werden können. Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit dieser Regelung einverstanden.

Mit freundlichen Grüßen

Ingvelde Scholz (Projektleiterin)
Alexandra Leuchtenberg(Projektassistentin)




Alle Kurse finden am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach am Neckar statt.
Ein Kurs dauert insgesamt zwei Halbtage, und zwar am Freitag von 14.00 bis 18.00 und am Samstag von 9.00 bis 13.00 Uhr. Bitte Vesper und Getränk mitbringen!



1. Kuck mal Kunst! Eine Reise in die Farbenwelt von Franz Marc
Für Kinder von 5 bis 10 Jahren (max. 15 Teilnehmer/-innen)

Willkommen zur Reise in die Farbenwelt! In diesem Workshop werdet ihr viel Interessantes über Franz Marc und sein Leben, seine Lieblingstiere und seine Träume erfahren. Außerdem werden wir viele Bilder von ihm anschauen. Wie Franz Marc erfinden wir unsere eigene „Farben-Sprache“. Mit euren Lieblingsfarben entstehen farbenfrohe Bilder, Geschichtenbilder und Traumbilder. Ihr werdet eine Fantasiegeschichte zum Träumen hören und dazu ein Bild malen. Wir gestalten gemeinsam Postkarten und mischen uns dafür die tollsten Farben! Und so ganz nebenbei erfahrt ihr, was eine Palette, eine Staffelei und was Primärfarben sind. Am Samstagmittag machen wir dann um 12.45 Uhr eine Ausstellung eurer Werke. Mamas,
Papas, Geschwister, Omas, Opas und weitere Interessierte sind dazu herzlich eingeladen! Zum Abschluss könnt ihr noch eine kurze Info über Franz Marc, sein Leben und seine Kunst mit nach Hause nehmen.
Bitte mitbringen: Malkittel, Wassergefäß, Zeitungspapier, Bleistift, Kleber, Vesper und Getränk sowie 3 Euro (bitte passend) für Materialkosten.
Kursleiterin: Petra Rothacker


2. Baumeister gesucht für Legotower: Für Schüler/-innen ab der 3. Klasse
(max. 12 Teilnehmer/-innen)

In diesem Kurs seid ihr als baubegeisterte Jungen und Mädchen eingeladen, in kleinen
Gruppen euren eigenen Lego-Turm zu bauen. Dabei sind eurer Phantasie und eurem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt. Die traditionelle "LegoBaustelle" für Baumeister ist im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt zuhause. Falls ihr Lust habt, könnt ihr euch vorab auf der Webseite des Museums inspirieren lassen (www.dam-online.de).
Bitte mitbringen: Vesper, Getränk sowie 5 Euro für Materialkosten.
Kursleitung: Anke Reuter


3. Leben in der Urzeit: Für Schüler/-innen der 2. bis 4. Klasse
(max. 15 Teilnehmer/-innen)

Denkst du manchmal darüber nach, wie unsere Welt vor vielen Millionen Jahren aussah? Dann bist du in diesem Workshop genau richtig! Auf unserer gedanklichen Reise in die Urzeit werden wir uns besonders mit der Zeit des Jura beschäftigen. In dieser Zeit lagen weite Teile unseres Landes unter Wasser, im Jurameer. Wir werden viel Wissenswertes über die Lebewesen erfahren, die dieses Meer bevölkerten. Und wir werden uns mit Versteinerungen
beschäftigen, die aus dieser Zeit erhalten sind. Außerdem werden wir Abgüsse von Fossilien anfertigen, ein Saurierskelett bauen und gemeinsam überlegen, was in ein Juraaquarium
gehört. Originalfossilien und ein Kurzfilm mit Tierrekonstruktionen runden das Programm ab.
Bitte mitbringen: Vesper und Getränk sowie 5 Euro für Materialkosten.
Kursleitung: Ermelinde Wudy


4. Kochwerkstatt 12 für Hobbyköche ab 12 Jahren – Thema „Suppentöpfe“
(max. 12 Teilnehmer/-innen)

Wenn du ein Suppenkasper bist, der keine Suppe mag, bist du in dieser Kochwerkstatt eindeutig falsch. Denn die Kochwerkstatt soll dir Lust machen, eine Hühnerbrühe oder Rindsbouillon einmal frisch zuzubereiten. Gerade in der kalten Jahreszeit kann eine Hühnersuppe vorbeugend gegen Schnupfen und Erkältungen wirken. Auch eine gebundene Ochsenschwanzsuppe schmeckt nach einer Wanderung im Freien besonders lecker. Am Freitagnachmittag stellen wir die Fonds für die klaren Brühen her, um sie am Samstag beispielsweise zu Asiasuppe, französischer Zwiebelsuppe, italienische Minestrone oder Bouillabaise
(Mittelmeer¬fischsuppe) zu verfeinern. Nebenher stellen wir auch ein paar Suppeneinlagen her. Selbstverständlich essen wir auch auf, was wir uns eingebrockt haben. Davor solltest du dann wenigstens beim Putzen und Aufräumen noch helfen. Die Kochwerkstatt richtet sich an
Jungen und Mädchen ab 12 Jahren, die selbst die Suppenkelle schwingen möchten.
Bitte
mitbringen: Küchenschürze, Küchenhandtuch, Haarband und 10 Euro für Lebensmittel.
Kursleitung: Matthias Makowsky


5. Experimente rund ums Thema Energie: Für Schüler/-innen der 3. bis 5. Klasse
(max. 14 Teilnehmer/-innen)

Was ist Energie? Welche Energiearten gibt es? Kann ich Energie umwandeln? Wie kommt elektrische Energie in die Steckdose? Was macht eine Solarzelle? Das sind einige der Fragen, auf die wir eine Antwort finden wollen und die wir durch praktische Versuche veranschaulichen werden. Wir sprechen aber auch über den Unterschied zwischen herkömmlicher und
alternativer Energie. Durchgeführt wird der Kurs mit den Bauteilen der TeCbox. Je zwei Teilnehmer arbeiten zusammen mit einer TeCbox und dokumentieren ihre Beobachtungen.
Bitte mitbringen: Neugierde, Vesper und Getränk.
Kursleiter: Prof. Gerhard Peter


6. Filzworkshop rund um Ostern für Schüler/-innen der 3. bis 7. Klasse
(max. 12 Teilnehmer/-innen)

Wir wollen zusammen Schönes für Ostern herstellen. Einen Eierwärmer, lustige Hasen, bunte Eier, ein frisch geschlüpftes Küken oder was euch alles zu Ostern gefällt. Ihr werdet erfahren, mit welcher Technik ihr eure verschiedenen Ideen umsetzen könnt.
Ganz nebenbei beschäftigen wir uns auch mit der Geschichte des Filzens: Woher stammt die Idee, mit Schafwolle zu arbeiten? Wie lange gibt es diese Tradition schon und was machen Menschen in anderen Ländern mit der Wolle? Welche Verarbeitungstechniken gibt es und was kann man aus welcher Wollsorte gestalten? All diesen Fragen gehen wir auf die Spur. Ihr dürft die selbst hergestellten Dinge natürlich mit nach Hause nehmen. Die Wolle wird kostenlos gestellt.
Bitte mitbringen: ein Marmeladenglas und eine Schale von einem Ei für das
Küken, eine Kleinigkeit zum Essen, Getränk und gute Laune.
Kursleitung: Ivonne Ritter


7. Wir häkeln Blüten! Kurs für Schüler/-innen ab der 3. Klasse
(max. 12 Teilnehmer/-innen)

Habt ihr Lust Blüten zu häkeln? Ihr könnt sie als Schmuck für Taschen, Jacken oder Pullover oder auch als Brosche oder Haarschmuck verwenden. Sie sind auch als Geschenk ideal!
Das Muster ist einfach. Grundkenntnisse im Häkeln sind von Vorteil.
Bitte mitbringen: Vesper, Getränke und Material in euren Lieblingsfarben wie Wolle sowie Perlen und Knöpfe zum Verzieren und eine passende Häkelnadel (Nadelstärke 3-4).
Es eignen sich alle Materialien, gerne auch Reste.
Kursleitung: Hildegard Wipfler


8. Wir programmieren ein eigenes Computerspiel mit Scratch:
Für Schüler/-innen der 5. bis 7. Klasse

(max. 16 Teilnehmer/-innen)

Ein eigenes Computerspiel programmieren? Das klingt ziemlich kompliziert, oder? Ist es aber nicht. In diesem Kurs tauchen wir in die Welt des Spieleprogrammierens ein. Wir lernen die wichtigsten Funktionen der spannenden Programmiersprache Scratch kennen und entwickeln zusammen dein erstes eigenes Computerspiel. Dabei hilft uns die Scratch-Katze, der du neue Bewegungen, Geräusche und sogar den Wechsel ihrer Fellfarbe beibringen kannst. Doch das sind nicht die einzigen Möglichkeiten. Lass dich überraschen und lern die ersten Schritte des Programmierens kennen!
Am Ende des Kurses laden wir unser gemeinsam geschriebenes Spiel auf der Scratch-Homepage hoch – so kannst du es auch von zu Hause aus mit deinen Freunden spielen.
Kursleitung: Michelle Herder


9. Aus dem Bauch heraus: Improvisationstheater für Kinder ab der 3. Klasse
(max. 15 Teilnehmer/-innen)

Szenen aus dem Nichts gestalten und aus dem Bauch heraus improvisieren. Deine Phantasie wird dich an Orte und in Situationen führen, die du nie zuvor gesehen oder für möglich
gehalten hast. Nichts ist unmöglich, nichts ist vorhersehbar. Jede Szene ist einzigartig, manchmal gar eine phantastische Premiere. Jede und jeder kann improvisieren und
phantastische Geschichten entstehen lassen.
Du benötigst keinerlei Vorkenntnisse, sondern lediglich Spaß und Mut, deiner Kreativität und Spontaneität freien Lauf zu lassen.
Kursleitung: Sven Wippermann



Programm zum Download